Wissen - Wissen - Wissen Absolute Arrhythmie

Im Video wird angesprochen:

Risikofaktoren der Arteriosklerose, Symptome und Diagnose der KHK, therapeutische Ansätze der koronaren Herzerkrankung

Vorhofflimmern als Ursache der Absoluten Arrhythmie

Die absolute Arrhythmie steht für eine Erkrankung, welche direkt durch die „klinische Untersuchung“ diagnostiziert werden kann. Die zugrunde liegende Erkrankung ist das Vorhofflimmern, eine unkoordinierte elektrische Aktivität des Vorhofes. Anders als beim Kammerflimmern, hat das Herz eine ausreichende Auswurfleistung.

 

Vorhofflimmern und Absolute Arhythmie

Die absolute Arrhythmie steht für eine Erkrankung, welche direkt durch die „klinische Untersuchung“ diagnostiziert werden kann. Die zugrunde liegende Erkrankung ist das Vorhofflimmern, eine unkoordinierte elektrische Aktivität des Vorhofes. Anders als beim Kammerflimmern, hat das Herz eine ausreichende Auswurfleistung.

Die Problematik besteht in der Entstehung von Thromben (Blutgerinnseln) aufgrund der gestörten Strömungssituation in den Vorhöfen.

Die in den sogenannten Herzohren der Vorhöfen entstehenden Thromben können bei einer regelrechten Aktion des Vorhofes mobilisiert werden und bewegen sich dann mit dem Blutstrom durch die Arterien.

Je nach Lokalisation wandern sie vom rechten Vorhof in die Lunge mit der Folge von Lungenembolien. Aus dem linken Vorhof in den Körperkreislauf mit der Folge arterieller Verschlüsse im Bereich des Gehirns, der Extremitäten oder des Abdomens

Beginn des Herzthemas:

Herz Themenseite